PHP Forum - Coding Board
Juni 19, 2018, 05:32:44 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Frage zu Client/Server Kommunikation  (Gelesen 141 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Reyden
Newbie
*
Beiträge: 10


Profil anzeigen E-Mail
« am: Juni 26, 2009, 02:27:06 »

Gespeichert
Zacherl
Entwickler Team
Moderator
Sr. Member
****
Beiträge: 454



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #1 am: Juni 26, 2009, 02:32:21 »

Gespeichert

Reyden
Newbie
*
Beiträge: 10


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #2 am: Juni 26, 2009, 09:48:46 »

Zitat von: Zacherl;20123
Ich kann nur raten, weil nähere Informationen ja fehlen, aber vermutlich differenzierst du die einzelnen Sockets nicht korrekt. Dein "Server" ist ja eigentlich netzwerktechnisch gesehen ein Client und dein Client im Umkehrschluss der eigentliche Server.


Das ist richtig. Ich nahm nur die in solchen Foren meist übliche Bezeichnung für beides Grinsend
             
...............<---> [Remote Computer]
[Computer] <----> [Remote Computer]
...............<--->Remote Computer]
[Computer] <----> [Remote Computer]
..................... [Remote Computer]

Netzwerkzugriffe waren immer das, womit ich am meisten Probleme hatte. Der Rest läuft eigentlich wie geschmiert. Aber der Post hat mir wieder weitergeholfen! Zwinkernd
« Letzte Änderung: Juni 26, 2009, 09:50:00 von Reyden » Gespeichert
alexj.
Full Member
***
Beiträge: 148


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #3 am: Juni 26, 2009, 10:07:57 »

Les dir mal das hier durch:

http://rapidshare.com/files/249002086/TCP_IP_Galileo_Computing.pdf

Ist ein gutes e-book und wird alles genau erklärt.
Gespeichert

Bog cuva srbe

Slayer616
Entwickler Team
Spender
Moderator
Hat das Battle gewonnen
Sr. Member
****
Beiträge: 426


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #4 am: Juni 26, 2009, 10:15:54 »

Gespeichert




Du sagst, du spürst die Ohnmacht, denn der Feind ist ach so stark
Und er will dich niederhalten mit Geschrei durch Bein und Mark
Mit Verboten und Zensur kann er zwar den Kampf erschweren
Doch niemals wird ein Richterspruch den freien Geist bekehren.

Fürchte lieber Deutschlands Untergang als die Reden der Vasallen
Derer, die der Lüge dienen, denn schon bald werden sie fallen.
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines | New Look by Nolt Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS